test
test
Boxer von Alt-Bayern
Boxervon Alt-Bayern

Geschichte

Der Zwinger “v. Alt-Bayern” wurde von Heinz Knopek im Jahr 1972 gegründet.
In der Zeit von 1972 bis 1997 züchtete Heinz Knopek insgesamt 29 Würfe.
Nach dem Tod von Heinz Knopek im Jahr 2002 übernahm Lydia Knopek den Zwinger
“v. Alt-Bayern”.

Wir haben Ihnen hier unter der Rubrik “Geschichte” Informationen zusammen mit einigen Bildern aus der Zeit von 1972 bis 2002 zusammengestellt.

Alles begann 1961 mit dem ersten Boxer im Hause Knopek, damals noch in München. Es war wie bei vielen ein Boxer ohne VDH-Papieren. Eigentlich wollte man ja nur einen Familienhund. Er sollte aber auch folgen und so kam man zur Gruppe München im Boxer-Klub. Unser erster Boxer, Anca starb leider sehr früh im Alter von 2-1/2 Jahren.
Und so kam 1963 unser erster “BK-Boxer” mit VDH-Papieren ins Haus.
Anka v. Eschenwinkel - Wurftag: 07.04.1963
Züchterin: Karla Mittelstraß, München

Und es kam wie es kommen musste. Von da an drehte sich alles um den Boxer. Am 15.08.1963 kam ich zur Welt. Ich wurde also schon sehr früh, so zu sagen mit der Geburt und in der Wiege, oder besser im Hundekorb mit dem Boxer-Virus
infiziert. Eine typische Prägung in der “sensiblen Phase”. Heinz Knopek und die ganze Familie engagierten sich nun im Boxer-Klub in der Gruppe München.

1970 kam dann unsere zweite Boxerhündin ins Haus
Anja v.d. Stockerau - WT: 31.05.1970

1972 war es dann schließlich soweit.
Am 30.11.1972 fiel der erste Wurf im Zwinger von Alt-Bayern.

1973 kam eine weitere Hündin in unsere Familie
Vroni v.d. Donnersburg - WT: 04.07.1973
Züchter: Otto Donner

Der B-Wurf wurde im Sommer 1974 geboren. Die ersten beiden Würfe im Zwinger von Alt-Bayern wurden in unserer Münchener Wohnung im 1.Stock in der Bonnerstraße aufgezogen. Auslauf hatten die Kleinen im Vorgarten des Mietshauses. Heute sicherlich kaum mehr vorstellbar. Damals kein Problem.

Außerdem gabs ja noch die Möglichkeit sich auf den Boxerplatz der Gruppe München auszutoben.

Trotzdem war man auf der Suche nach einem Haus mit Garten auf dem Land.
Dies fand man 1975 in Pörnbach , ca. 60km nördlich von München und so ging es mit Kind, Kegeln und Boxern ab aufs Land.
1976 wurde der C-Wurf (Mutter: Vroni v.d. Donnersburg) geboren.

1977 kam der D-Wurf (Mutter: Vroni v.d. Donnersburg - Vater: Fels v. Löhrgarten) zur Welt.
Aus diesem Wurf stammt der Rüde
Donar v. Alt-Bayern. Er war angekört und hatte insgesamt 20 Deckakte.

Jeden einzelnen Wurf hier aufzuzählen würde sicher-
lich den Rahmen sprengen.

Hier noch einige Bilder von weiteren Zucht-
hündinnen im Zwinger v. Alt-Bayern in der Zeit von 1973 - 2002:

Boxer aus dem Zwinger v. Alt-Bayern gingen auch in die USA und nach Japan

Ab 1992 bis 2002 züchtete Heinz Knopek unter dem Zwingernamen v. Alt-Bayern auch Möpse.

Gestern wie heute bemühen wir uns, gesunde und leistungsfähige Boxer zu züchten.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Boxer von Alt-Bayern